Meine Art zu beraten

Meine Art zu arbeiten:

Ich führe meine Beratung ausschliesslich am Telefon durch. Der eine Grund ist, dass ich in Spanien bin und Sie in der Schweiz, der andere Grund ist, dass Sie Ihre Anonymität bewahren können und es Ihnen dadurch leichter fällt, sich mir gegenüber zu öffnen.

In dem Moment wo ich Sie am Telefon habe, gilt meine ganze Aufmerksamkeit nur Ihnen und Ihrem Anliegen, dass in diesem Moment für mich das Wichtigste ist, so banal es für Sie auch sein mag.

Durch Ihre kurze Schilderung Ihres Anliegens, kann ich die Antworten, Bilder und Gefühle die ich von der geistigen Welt erhalte, besser in einen Kontext bringen und es Ihnen auch treffender intepretieren, was dies für Sie genau bedeutet.

 

Feinfühligkeit:

Meine starke Feinfühligkeit unterstützt mich bei der täglichen Arbeit am Telefon.
Durch sie bin ich in der Lage, sofort Ihr befinden zu registrieren. Ich muss dabei nur Ihre Stimme hören und Ihre Energie aufnehmen, schon weiss ich, wie es in Ihnen aussieht.

Somit bin ich in der Lage, mich in Ihre Situation zu versetzen und angemessen zu reagieren.

 

Lösungswege:

Sie haben zwei Möglichkeiten. Die erste Wahl: Sie unternehmen gar nichts und akzeptieren Ihre Lage.
Sie wandern weiterhin frustriert und unglücklich durch das Leben. Das nennt man auch radikale Akzeptanz, oder stoisches Verhalten. Ich nenne es ganz einfach "Nicht Leben"!


Die zweite Möglichkeit, oft auch die unangenehme, ist, dass Sie Ihr Leben ändern. Wissen Sie, dazu benötige ich meine Hellsichtigkeit nicht. Ich musste selbst auch zur Erkenntnis gelangen, dass man das eigene Leben selbst in die Hand nehmen muss und nur so geht es. Ich begleite Sie dabei.

Das ist der einzige Weg. Wenn Sie mich brauchen, bin ich gerne für Sie da und helfe Ihnen, diesen oft harten aber direkten Weg zu gehen, so lange, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben!

Meine Segnung als Geistheilerin von Emilio Laporga

emilio.jpg

Seit vielen Jahren hatte ich die grosse Ehre, Geistheiler und Geistchirurgen, Emilio Laporga, unterrichtet und begleitet zu werden.

Im November 2010 durfte ich bei der ersten Einweihung dabei sein und seinen Segen als Geistheilerin entgegennehmen. Ich möchte an dieser Stelle meine tiefe Dankbarkeit gegenüber der spirituellen Welt und Emilio aussprechen und damit die Möglichkeit erhalten zu haben, den Menschen und Tieren, mit meinen von der geistigen Welt verliehenen Fähigkeiten, helfen zu dürfen.

Emilio Laporga ist 2013 gestorben. Er war der drittberühmteste, lebende Geistchirurg, der noch mit seinen 81 Jahren, von den Philippinen im Dienste der Menschheit in der ganzen Welt herumreiste, um Geistheilungen zu vollziehen und Kranken zu helfen.

In Emilios und im Sinne der geistigen Welt werde ich die mir verliehenen spirituellen Fähigkeiten weiter dazu verwenden, meinen Kunden im Zusammenhang mit meiner Beratung zu helfen. Ich verstehe mich als Dienerin und Helferin, über welche die geistige Welt ihre Heilenergien weitergibt. Es gibt bei mir keine Heilversprechen. Ich konnte jedoch schon vielen Hilfesuchenden mit meiner Fernbehandlung helfen.