Toxische Beziehung

Wenn Liebe zur Belastung wird

AdobeStock_78603394.jpeg

Zehn Punkte woran du eine toxische Beziehung erkennst.

Es gibt Beziehungen, die sich gegenseitig nicht gut tun. Wenn du einen Partner/in hast die toxisch ist, besteht deine Partnerschaft aus Höhenflügen und Abstürze die sich ständig abwechseln. Einmal tiefe Nähe und dann wieder eisige Kälte. Ob auch du in einer solchen Partnerschaft bist, erfährst du hier.

Toxisch steht für giftig. Eine giftige Beziehung kann krank machen und ist zermürbend zugleich. In einer Toxischen Beziehung ist immer ein Part der Bindende, Nähe suchende, der sein Herz auf dem Tablett trägt und Harmonie sucht.

Der Gegenpart hingegen, will diese Nähe nicht und fühlt sich durch dies bedrängt. Er reagiert mit Rückzug. Er ist sich aber seiner Stärke und deiner Abhängigkeit bewusst und nütz das für sich aus. Es handelt sich hier meistens um Narzisten, die es geniessen den Anderen zu manipulieren und zu beherrschen.

1. Kennst du das? Du wirst am Anfang überschüttet mit Liebe. Er gibt dir das Gefühl, die Einzige zu sein, die er immer gesucht hat. Er hebt dich in den Himmel und behandelt dich wie eine Prinzessin. Er gibt dir das Gefühl von Anfang an und sucht deine ständige Nähe und Aufmerksamkeit.

2. Der toxische Partner gibt von Anfang an Vollgas! Er sucht ständige Nähe, lässt keine Gelegenheit aus, dir zu sagen wie super du bist. Es kommt schnell zu Sex und er plant mit dir schon den gemeinsamen Urlaub oder redet von Zusammenzug und Heirat

3. In der toxischen Beziehung, fährt man wie auf einer Achterbahn. Du wirst in einem Moment in den Himmel gehoben und erfährst einen Höhenflug der Gefühle und im anderen Moment lässt er dich tief abstürzen indem er sich zurückzieht und dir die kalte Schulter zeigt. Die Versöhnung nach einem solchen Absturz erfolgt oft körperlich mit intensiven Sex. Die schönen Momente werden aber immer weniger.

4. Was auch immer du tust, du kannst es deinem geliebten toxischen Partner nicht recht machen. Wenn dein Partner oder Partnerin ständig an dir herumnörgelt oder kritisiert, egal was du tust oder verhältst , kannst du davon ausgehen, das die Partnerschaft toxisch ist. Je länger sie dauert, je schlimmer und absurder wird es.

5. Der toxische Partner versucht, dich zu manipulieren und zu verunsichern. Mit gezielten Lügen und Intriegen, bringt er dich so weit, dass du anfängst an dich selber zu zweifeln und weisst am Schluss nicht mehr was richtig oder falsch ist.

6. Egal was passiert und wie es schief geht. Für jeden kleinen Fehler, bekommst du die Schuld und die Verantwortung zugeschoben. Egal welche Fehltritte er auch macht, daran bist immer nur du schuld, weil du in seinem Leben gekommen bist.

7. Der toxische Partner fängt an seine Grenzen immer mehr auszuweiten und zu überschreiten. Anfangs mit Worten, durch verbale Ausfälligkeiten und partnerschaftliches Mobbing. Das kann bist zu körperlichen Entgleitungen und Gewalt kommen. Dabei ist es ihm egal, wie du ihm die Grenzen aufzeigst, er hält es nicht ein und ignoriert es.

8. Der toxische Partner fängt an dich in allen Belangen zu kontrollieren. Du fühlst dich eingesperrt und bevormundet. Er fängt an dich in deiner persönlichen Freiheit zu beschneiden und du musst für alles seine Erlaubnis einholen.

9. Er will dich kontrollieren und isolieren. Damit er immer mehr die Kontrolle über dich ausüben kann und du von ihm abhängig bist.

10. Zu guter letzt, fühlst du dich vollkommen abhängig von deinem Partner/in. Dieses ständige auf und ab, bringt dich in eine Abhängigkeit, wie ein Heroinsüchtiger, der nach dem Entzug, alles macht um wieder an einen Kick zu kommen. So ist es auch bei dir, indem du nach liebe lächst und alles machst, um die Liebe und Zuwendung von ihm wieder zu bekommen. Um aus dieser Beziehung heraus zu kommen, wird immer schwieriger.

 

Wie kann ich meine toxische Beziehung noch retten?

Wenn du eine toxische Beziehung frühzeitig erkennst, hast du durchaus Möglichkeiten, alles noch in eine richtige Richtung zu lenken. Wichtig ist hier, dass beide Partner erkennen, dass sie einen Anteil an den Verhaltensmustern haben. Das kann bedeuten: Wenn ich das Gefühl habe, dass sich meine Beziehung toxisch entwickelt, kann mein Anteil sein, dass ich meinem Partner oder meiner Partnerin möglicherweise nicht klar genug Grenzen gesetzt habe. Das musst du tun, wenn du sich schlecht behandelt fühlst. Denn in einer Beziehung muss es möglich sein, zu kommunizieren und deutlich einzufordern: 'bis hierhin kannst du gehen und nicht weiter'.

Das kannst du mit deinem Partner/in zusammen entwickeln. Voraussetzung ist, dass beide bereit sind, an sich zu arbeiten, um eine neue Art von Beziehung miteinander zu schaffen. Hierbei kann ich dir helfen. Ich helfe dir gerne dabei.

Können toxische Partnerschaften krank machen ?

Für Betroffene kann die Beziehung irgendwann zum Horrortrip werden. Langfristig verliert man oft das komplette Selbstwertgefühl. Es ist daher wichtig, möglichst früh zu erkennen, das die Beziehung in eine falsche Richtung läuft. Denn man kann gegensteuern, wenn man frühzeitig Grenzen setzt. Man muss sich also nicht unbedingt Trennen, um aus einer toxischen Beziehung zu kommen. Wenn man dies jedoch nicht tut, kann der ständige Stress mit der Zeit seelische und körperliche Schäden anrichten. Studien belegen, dass langfristige destruktive Beziehungen Depressionen und psychosomatische Schäden hervorrufen.

Darum lass es nicht soweit kommen. Ich helfe dir, den Wald vor lauter Bäumen wieder zu sehen, und den Weg zu einer glücklichen Partnerschaft zu finden.